Einblicke

Lüftungsanlagen in der Provinz Bozen und Trento

Termogeneral ist ein Unternehmen mit Sitz in Leifers, in der Provinz Bozen, das auf die Konstruktion von Lüftungsanlagen für Küchen, Restaurants, Hotels, Bars und Büros spezialisiert ist.

Energierückgewinnung

Wie bereits erwähnt, beinhaltet ein Luftaustausch das Absaugen der Luft in einer bestimmten Umgebung und die Zufuhr von sauberer Frischluft.

Dieser regenerative Prozess bedeutet aber nicht nur die Beseitigung von Verunreinigungen, sondern auch einen Dauerwärmeverlust im Inneren eines Raumes.

Aus dieser Sicht handelt es sich um Verschwendung,unnötigen Verbrauch, der jedoch mit Systemen, die in der Lage sindWärme zu speichern, vermieden werden kann.

Die modernen Technologien machen die Nutzung derWärme und Ihr Zurückhalten während des Umwandlungsprozesses möglich, die in vielen Fällen durch das Gerät nach außen abgeführt wird.

Solche Wärmerückgewinnungssysteme sind in unterschiedlichen Arten erhältlich und bieten50 bis 90 % mehr Effizienz.

Beispiel 50 % Rückgewinnung:
Lufttemperatur 20 °C
Außenlufttemperatur -5 °C
Lufttemperatureingang 7,5 ºC

Im obigen Fall wird die Luft, die aus der 20 °C warmen Innenluft extrahiert wurde, dank der Wärmerückgewinnung und Erneuerung auf eine Temperatur von 7,5 °C gebracht und zugeführt, statt verschwendet.

Warum lüften?

  • Warum?
Das Problem in geschlossenen bzw. unzureichend belüfteten Räumen ist, dassdie Luft verschmutzt und das Wohlbefinden der Anwesenden gefährdet werden.

Schadstoffe können durch die Anwesenheit von Personen (Gerüche und Kohlendioxid als Rückstand der Atmung), durch Maschinen, die Dämpfe oder Gase freisetzen, aus organischen Stoffen (Lebensmittel, Futtermittel), durch chemische Mittel oder andere Faktoren entstehen und dieEigenschaften der natürlichen Luft verändern.

Um dem entgegenzuwirken ist es manchmal genug, die Fenster zu öffnen (falls vorhanden), aber in vielen Fällen ist die Belüftung durch Fenster nicht ausreichend, um die Schadstoffe zu beseitigen.

In anderen Fällen ist Fenster öffnen keine geeignete Lösung,in den Wintermonaten kann zum Beispiel der Eintritt von kalter Luft von außen erhebliche Beschwerden verursachen.

  • Wie?
Mechanische Lüftung ermöglicht, die korrekten Luftqualitätsbedingungen innerhalb der Umgebung einzuhalten. Sie ist notwendig und in einigen Fällen gesetzlich vorgeschrieben (wie in öffentlichen Räumenwo Geräte Rauchgase oder Dämpfe erzeugen).

Wenn zusätzlich zur Luftqualität auch die Regelung der Temperatur und Feuchtigkeit wichtig sind, ist es möglich, Klimaanlagen in die Lüftungsanlage zu integrieren, also Heizsysteme, Kühlen, Befeuchten und Entfeuchten.

  • Beispiele
Ein typisches Beispiel sind Klimaanlagen in Wellness-Zentren. Ein regelmäßiger und notwendiger Luftaustausch, ständige Überwachung der Feuchtigkeits- und Temperaturwerte wegen des vorhandenen Wassers und damit verbundener Ausdünstungen (Schwimmbäder, Whirlpools , Duschen, türkisches Bad, etc.) sind nötig, um eine übermäßige Bildung von Kondenswasser zu vermeidendie die Strukturen beschädigen und die Anwesenden gesundheitlich belasten würde.

Die Lüftung in Speiseräumen ist ebenfalls sehr wichtig und wird häufig unterschätzt. Tatsächlich führt die Präsenz einer Anzahl von Menschen und verschiedenen Arten von Lebensmitteln in kurzer Zeit zu Luftverunreinigungen.

Zuluft oder Abluft?

Zu einem Luftaustausch gehört zwangsläufig neben der Abführung der Umgebungsluft auch die Zufuhr frischer Luft von außen.

Wenn dies nicht gewährleistet ist, kann es zu Luft- und Druckverschlechterung kommen, also fehlende Aufnahme von Außenluft oder mangelnde Abfuhr verunreinigter Luft von innen.

Es kann zuschweren Leistungseinbußen und mangelhafter Funktionalität der Lüftungsanlagen kommen.

Zweitens entsteht eineBelastung für die Anwesenden durch ungünstige Zugluft und Luftströmungen und ein wenig hilfreichesÖffnen und Schließen von Türen und Fenstern, das ihren Arbeitsvorgang unterbricht.

Im Fall der Extraktion von kleinen Mengen Luft (Absaugung in Bädern oder andere kleine Absaugvorgänge) können diese Probleme vernachlässigt werden, da die Luft durch das Öffnen der Fenster oder überNebenräumen ohne zu viele Unannehmlichkeiten ausgetauscht wird.

Im Falle größerer Luftverunreinigungen sind die damit verbundenen Probleme nicht mehr zu vernachlässigen. Die Absaugsysteme für die Küchen von Restaurants oder Hotels sind ein typisches Beispiel dafür.

Sehr oft verfügt eineKüche nur über eine einzige Abzugshaube, wodurchdie Menge der abgesaugten Luft erheblich ist, also natürlich ein Unterdruck entsteht.

Es wird allgemein in solchen Fällendas Fenster geöffnet, um Außenluft zuzuführen und die hoheExtraktion zu kompensieren. Das kann funktionieren, hat aber zwei wichtige Nachteile:
  • die Luft aus dem Fenster ist nicht thermisch reguliert, im Winter tritt also eine erhebliche Menge an kalter Luft ein und verursacht Unannehmlichkeiten für das Personal;
  • die einströmende Luft wird nicht gefiltert und dann in die Küche geleitet (wo auf die Hygiene geachtet werden muss), enthält also potenziell Verunreinigungen.
Die hier beschriebenen Probleme können bei jedem Luftaustauschsystem auftreten. Es muss also im Einzelfall genau die Situation geprüft werden.

Bei der Gestaltung unserer Geräte berücksichtigen wir all diese Aspekte und bemühen uns um die richtige Balance zwischen Kosten und Funktionalität für unsere Kunden.
Ein Angebot erhalten Sie unter: +39 0471 959979
Share by: